Diplomlehrgang Gesundheit ist ansteckend!

Lehrgang 2017 bis 2019
Ausbildung zum/zur diplomierten Erwachsenenbildner/in

 

Der Ansatz der Gesundheitsförderung in der Erwachsenenbildung beinhaltet ein umfassendes Verständnis von Gesundheit und "Heilsein", das den Lebensalltag der Menschen auf körperlicher, geistiger, seelischer und sozialer Ebene betrifft.

Ausbildungsziele:

  • Sie erwerben grundlegendes erwachsenenpädagogisches Wissen und entsprechende Handlungskompetenzen.
  • Sie lernen, Bildungsveranstaltungen zu konzipieren und zu realisieren, Methoden und Medien sinnvoll einzusetzen und die Kommunikation in der Gruppe fördernd zu gestalten.
  • Sie lernen, Ihre Rolle und Aufgabe in der Erwachsenenbildung zu finden und zu reflektieren.
  • Sie sind oder wollen in einem dieser Themenbereiche als Vortragende, als Leitende von Seminaren oder Workshops tätig sein.

Dieser viersemestrige Lehrgang richtet sich an Personen, die

  • bereits ein Grundlagenwissen aus sozialen, pflegerischen, therapeutischen oder pädagogischen Tätigkeitsfeldern mitbringen
  • sich praktische Kompetenzen im Bereich Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung aneignen möchten
  • in diesem Themenbereich als Vortragende, als Leitende von Seminaren oder Workshops tätig sind oder tätig sein möchten
  • Bereitschaft mitbringen, sich auch auf persönliche Prozesse einzulassen

Themen und Inhalte der Ausbildung u.a.:

  • Psychosoziale Gesundheit
  • Gesundheitsbiografie - Erreichen gesundheitsbezogener Lebensstile
  • Was ist Gesundheit und was ist Krankheit?
  • Schul-/ Komplementärmedizin
  • Projekte zur akzeptierenden/partizipativen Gesundheitsförderung
  • Praxisprojekt betrieblicher Gesundheitsförderung
  • Salutogenese und salutogene Kommunikation
  • Gesundheit in verschiedenen Kulturen
  • Einführung in Gruppendynamik und Themenzentrierte Interaktion
  • Wie kommuniziere ich Gesundheit
  • Didaktik und Methodik in der Erwachsenenbildung 
  • In Würde gesund sein, in Würde krank sein
  • Projekte zur Gesundheitsförderung planen und umsetzen

Beitrag:
Einführungs- und Entscheidungsseminar: € 50,-
Semesterbeitrag: € 390,-
Diplomprüfungsgebühr: € 170,-

 

Im Bedarfsfall kann um eine Unterstützung angesucht werden.

Teilnehmende max. 22